Kein Bildmaterial für diesen Beitrag vorhanden.

Das EU-Lieferkettengesetz – Einschätzung der Kogruppe Klimakrise und Menschenrechte

Staaten sind verpflichtet, die Menschenrechte zu achten, zu schützen und zu verwirklichen. Dies gilt auch in Hinsicht auf die Menschenrechte, die durch den Klimawandel,...

Global: Die zunehmenden Auswirkungen des Klimawandels auf die Luftverschmutzung in Südasien erfordern dringend internationale Zusammenarbeit und Unterstützung

Als Reaktion auf den neuen Bericht, laut welchem drei südasiatische Länder - Bangladesch, Pakistan und Indien - die weltweit schlechteste Luftqualität aufweisen, während die...

Libyen: Vollständige Untersuchung der Verantwortung mächtiger militärischer und politischer Akteur*innen für die Flutkatastrophe in Derna muss sichergestellt werden

Sechs Monate nach den katastrophalen Überschwemmungen in Derna, bei denen mindestens 4.352 Menschen ums Leben kamen, Tausende vermisst werden und fast 45.000 Menschen vertrieben...

Aktionsanleitung und Fragenkatalog zum Tag der Klimademokratie

Bürger*innen und Gruppen führen Klimagespräche mit Politiker*innen des Bundestages – alle an einem einzigen Tag, Samstag den 27. April 2024. Es wird der größte...

Global: COP29-Klimagipfel in Aserbaidschan muss Menschenrechte in den Mittelpunkt stellen

Im Vorfeld eines ersten Treffens am 21. März, bei dem die Agenda für den diesjährigen COP29-Klimagipfel der Vereinten Nationen vom 11. bis 24. November...

Amnesty-Menschenrechtspreis 2024: Umweltschutz in Kolumbien schützen!

Setze zusammen mit Yuly Velásquez die kolumbianische Regierung unter Druck, die Zerstörung der Ökosysteme in Magdalena Medio zu stoppen und erneute Angriffe auf die...

Kein Bildmaterial für diesen Beitrag vorhanden.

Ecuador: 14-jährige Klimaaktivistin eingeschüchtert

Was ist das Problem? Die 14-jährige Klimaaktivistin Leonela Moncayo hat berichtet, dass es am 26. Februar eine Explosion vor ihrem Haus gab, die durch...

Er trotzt den Stürmen

Ein Artikel von Bernhard Hertlein über den Klimaaktivisten Shahnewaz Chowdhury - erschienen im Amnesty Journal 02/24 Weiterlesen

Pakistan: Extreme Wetterereignisse verdeutlichen die dringende Notwendigkeit, den Loss and Damage Fund zu operationalisieren

Als Reaktion auf die unerwarteten und tödlichen Regenfälle und Schneefälle in Pakistan, die zum Tod von mindestens 45 Menschen, darunter mindestens 27 Kindern, geführt...

Just Transition in Sápmi

Just Transition in Sápmi ist ein Kooperationsprojekt von drei Amnesty-Sektionen und dem Saami Council. Das Projekt fordert eine stärkere Anerkennung und Einbeziehung der Rechte...

Brief an die an der COP28 teilnehmenden Regierungen zu Menschenrechts- und Klimaproblemen in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Mehr als 200 zivilgesellschaftliche Organisationen aus der ganzen Welt haben einen gemeinsamen offenen Brief unterzeichnet, in dem sie alle Regierungen, die an der jährlichen Weltklimakonferenz, die dieses Jahr in Dubai stattfindet, teilnehmen, auffordern, sich mit der Menschenrechtslage in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und ihrer destruktiven Klimapolitik auseinanderzusetzen. Weiterlesen

Ende der Zwangsräumungen in Kolwezi (Demokratische Republik Kongo)

Die Menschen in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) zahlen einen hohen Preis für die Versorgung der Welt mit Kupfer und Kobalt: Zwangsvertreibungen, illegale Zerstörung ihrer Häuser und physische Gewalt. Sende eine Nachricht an Präsident Tshisekedi, damit er die Zwangsräumungen und andere Menschenrechtsverletzungen in den Kupfer- und Kobaltminen beendet. Weiterlesen

Demokratische Republik Kongo: Industrieller Abbau von Kobalt und Kupfer für Batterien führt zu schwerwiegenden Menschenrechtsverletzungen

Die Ausweitung des industriellen Abbaus von Kobalt und Kupfer in der Demokratischen Republik Kongo hat zur Zwangsvertreibung ganzer Gemeinden und zu schweren Menschenrechtsverletzungen geführt. Amnesty International und die Initiative pour la Bonne Gouvernance et les Droits Humains haben dazu einen neuen Bericht mit dem Titel “Powering Change or Business as Usual?” veröffentlicht. Weiterlesen

Klimagerechtigkeit für Madagaskar einfordern

Schreiben Sie jetzt eine E-Mail an die Staats- und Regierungschefs der Welt und an den Präsidenten von Madagaskar, damit unverzüglich Maßnahmen ergriffen werden, um die Menschenrechtsverpflichtungen zu erfüllen und das madagassische Volk vor den Ungerechtigkeiten zu schützen, die durch die globale Klimakrise verursacht werden. Weiterlesen

Digitale Aktionsanleitung zum Globalen Klimastreik am 15.09.2023

Zusammen mit Fridays For Future gehen wir am Freitag, den 15. September mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis beim globalen Klimastreik auf die Straße, um die Bundesregierung an ihre menschenrechtliche Pflicht, ihre Klimapolitik schnellstmöglich an der 1,5 Grad-Grenze auszurichten, zu erinnern. Ein schnelles Umdenken ist geboten, denn die Klimakrise ist schon längst eine akute Menschenrechtskrise. Weiterlesen